Pirincci referiert bei Burschenschaft mit Verfassungsschutz-Beobachtung am 5. Dezember

polizei-burschenschaft„Für öffentliche Aufmerksamkeit sorgte der Besuch eines bekannten türkischstämmigen Schriftstellers am 18. Oktober 2014 im Haus der HB! Germania, gegen den nach eigenen Angaben aufgrund seiner islam- feindlichen Äußerungen wegen Volksverhetzung ermittelt worden sei“, schreibt der Hamburger Verfassungsschutz in seinem Bericht 2014 im Kapitel über die Burschenschaft Germania. Der Verfassungsschutz beobachtet die Hamburger Burschenschaft Germania seit Mai 2014, seit Juni 2015 führt er sie im 2014er Bericht wegen „rechtsextremistischer Bestrebungen“ und begründet diese Einstufung auf fünfeinhalb Seiten – Rekord für eine Burschenschaft in einem VS-Bericht.

Am 5. Dezember 2015 kann der Verfassungsschutz wieder genau hinsehen, die Burschenschaft hat einen Vortrag mit Akif Pirincci angekündigt. Dagegen baut sich eine Protestwelle auf, u.a. der AStA hat eine Demonstration angekündigt.

Links: Publikative „Pegida-Pirincci bei brauner Burschenschaft“ , Hamburger Morgenpost (offline) „Wutbürger Pirincci zu Gast bei rechten Burschen“

Advertisements

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s