Affront ohne Widerstand: WKR-Kommers wieder im Wiener Rathaus

buschenschafter packt ausÖsterreich unterscheidet sich im Umgang mit den akademischen Rechtsaussen unter Burschenschaften gewaltig, wie zwei Veranstaltungen im Vergleich zeigen. In Marburg sollte bei der Burschenschaft Rheinfranken der AfD-Kader Björn Höcke auftreten. Allein die Ankündigung der später abgesagten Veranstaltung reichten aus, dass mehrere hundert Menschen gegen die Rechtsaussen demonstrierten. Anders in Wien: alljährlich sammeln sich die Rechtsaussen der Burschenschafter und anderer Korporationen des WKR zum Kommers im Rathaus, diesmal am 28. November. Im letzten Jahr gab es noch Proteste dageben, in diesem Jahr – bisher – nicht. Auch die Stadtregierung äußert sich dazu nicht.

Der WKR-Kommers im Rathaus ist ein Affront, denn die Rechtsaussen-Burschenschafter dürfen unwidersprochen eine demokratische Institution als Symbol zum Netzwerken nutzen. Armes Österreich.

Advertisements

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s