Wien-Wahl buxenlastig: 83 % der FPÖ-Kandidaten sind Burschenschafter (Platz 1 bis 10)

burschenschafter-gegen-neonazis-twImmer wieder liest man in manchen konservativen österreichischen Medien, dass der Einfluss von Burschenschaftern in der FPÖ angeblich zurückginge. Wie realitätsfern diese Erzählung sein kann, zeigt die Wahl in Wien am 11. Oktober. Man muss dafür nur die FPÖ-Kandidaten und ihre Burschenschaftszugehörigkeit abgleichen.

Der Abgleich zeigt bei den besonders erfolgsversprechenden Listenplätzen 1 bis 10 einen extrem hohen Burschenschafter-Anteil: 83 Prozent der männlichen FPÖ-Kandidaten (Liste Platz 1 bis 10, in Tageszeitung Der Standard vorgestellt) für die Wien-Wahl sind Burschenschafter, nämlich fünf von sechs Kandidaten. Burschenschafter sind die Kandidaten Heinz-Christian Strache (B! Vandalia Wien), Johann Gudenus (B! Vandalia Wien), Maximilian Krauss (B! Aldania Wien), Dominik Nepp (B! Aldania Wien), Eduard Schock (B! Aldania Wien). Die meisten FPÖ-Kandidaten stellt der umstrittene Dachverband Deutsche Burschenschaft, nämlich drei (B! Aldania) von fünf Kandidaten. In Deutschland beobachtet der Verfassungsschutz drei Burschenschaften des Verbandes.

Den Weg zur Burschenschafter-FPÖ unter Strache hat selbst die konservative FAZ schon 2013 vorhergesehen und schrieb darüber, „wie der Einfluss rechter Burschenschaften, die in Österreich auch immer ein Sammelbecken für ewiggestrige Deutschnationale sind, in der Partei unter Strache stark zugenommen hat. Während Jörg Haider sich von den Burschenschaftern distanziert hatte, gehören sie inzwischen wieder, zahlreich, zur Führungsebene.“

Links: Der Standard über FPÖ-Landesliste für Wien-Wahl

Advertisements

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s