Bürgermeister will „Akademikerball“ aus Wiener Hofburg verbannen

buschenschafter packt ausDer Ball der rechten Burschenschafter in der Wiener Hofburg wird durch eine Äußerung des Bürgermeisters auch im Wiener Wahlkampf weiter zum Politikum.

Erstmals hat sich dabei Wiens Bürgermeister Michael Häupl überraschend deutlich gegen den FPÖ-„Akademikerball“ in der Hofburg positioniert. Er werde „dafür eintreten, dass dieser Ball nicht mehr in der Hofburg stattfindet“, sagte er in einem Chat mit Lesern der österreichischen Tageszeitung Der Standard. Eine Leserin hatte Häupl gefragt, ob er sich im Bund dafür einsetze, dass diese Veranstaltung so nicht mehr stattfinde. Seit Jahren steht der Ball in der öffentlichen und politischen Kritik, weil sich rechte Burschenschafter und die europäische rechte Szene unter Schutz der FPÖ in der symbolträchtigen Hofburg treffen können.

Link: Chat von Bürgermeister Michael Häupl mit Standard-Lesern

Advertisements

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s