Anzeige wegen Artikel von Danubia-Burschenschafter Duswald

burschenschafter-gegen-neonazis-twEher vorsichtig mit möglicherweise justiziablen Äußerungen in der Öffentlichkeit sind viele rechte Burschenschafter in den letzten Jahren geworden. Eine Ausnahme ist aktuell Fred Duswald, DB-Burschenschaft Danubia München. Er habe KZ-Insassen in einer Ausgabe der Zeitschrift Aula als „Massenmörder“, „Landplage“ und „Kriminelle“ bezeichnet, wie das Dokumentationszentrum des österreichischen Widerstandes (DÖW) öffentlich macht. Duswald sei schon mehrfach mit „einschlägigen Beiträgen“ aufgefallen, analysiert das DÖW. Der Nationalratsabgeordnete Harald Walser lässt Duswalds Äußerungen nicht auf sich beruhen und kündigt eine Anzeige an.

Links: DÖW über Duswald-Artikel , Presseinformation über Anzeige von Harald Walser

Advertisements

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s