Staatsschutz hat Bielefelder DB-Burschenschaft „natürlich im Blick“

polizei-burschenschaftIn zwölf Artikeln widmet sich die Tageszeitung Neue Westfälische (NW) dem Thema „Rechtsradikale Netzwerke in OWL“. Ein Artikel schreibt die NW dabei auch zur Burschenschaft Normannia- Nibelungen Bielefeld (Mitglied Deutsche Burschenschaft) und befragt den Staatsschutz zur Burschenschaft. Und das sagt der Staatsschutz 2015 der NW zur Normannia: „Wir haben diese Gruppe natürlich im Blick. Sie ist zumindest in Teilen aufgrund handelnder Personen und ihrer Themenfelder dem rechten Spektrum zuzuordnen.“ Normannia gehöre zum “ völkischsten, rechtsgerichtetsten und radikalsten Flügel der Deutschen Burschenschaften“, zitiert NW den Wissenschaftler Karsten Wilke.

Bereits 2009 porträtierte die Neue Westfälische die Burschenschaft Normannia- Nibelungen inkl. damals noch anders lautender Bewertung durch den Staatsschutz: „Wir haben keine Anhaltspunkte, dass bei der Burschenschaft die freiheitliche Grundordnung abgelehnt wird“, sagt Staatsschutz-Chef Peter Bussemas. … „Seit 2004/2005 tritt die Burschenschaft politisch nach außen nicht mehr in Erscheinung“, berichtet Bussemas.“

Die Normannia reagiert auf den aktuellen NW-Artikel und veröffentlicht eine Stellungnahme zu einzelnen Aspekten des Artikels, z.B. sei Hendrik Stiewe zu keiner Zeit ein Vorstandsmitglied der Normannia gewesen. Der NW-Artikel hatte Stiewe als „bekanntes Vorstandsmitglied“ und ehemaligen Betreiber des „rechtsradikalen Plattenlabels Wewelsburg Records“ beschrieben. Für korporiertes Schmunzeln könnte die Stellungnahme Normannias sorgen, dass sie „als ehemalige christliche Burschenschaft das Duellwesen“ ablehne. Keine Stellung nimmt Normannia bisher zur Aussage des Staatsschutzes, dass er sie im Blick habe.

Links: Neue Westfälische Artikelserie über „Rechtsradikale Netzwerke in OWL“, NW-Artikel über Normannia Nibelungen

Advertisements

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s