Danubia-Burschenschafter sorgt für Eklat in Hamburgs Parlament

plakat-eisenach-aktuell-demokratie-ohne-schriftEr ist ein DB-Burschenschafter in einem deutschen Parlament und wird daher besonders begutachet: Alexander Wolf, Mitglied der Burschenschaft Danubia München, die der Verfassungsschutz des Landes als „rechtsextremistische Organisation“ einstuft (allerdings nur die Aktivitas, wie Alte Herren gerne betonen). Was Wolf und seine AfD-Kollegen in der Hamburgischen Bürgerschaft produzieren, sorgt für eine Mischung aus Entsetzen und Schenkelklopfen. Wolf hat mit „Schmähungen des geplanten zentralen „Forums Flüchtlingshilfe“ in der Hamburgischen Bürgerschaft einen Eklat ausgelöst“, so die SHZ. So habe er unter anderem unterstellt, „dass 1,7 Millionen Euro für „Pro-Asyl-Organisationen und Pro-Asyl-Propaganda“ ausgegeben würden.“ Die Hamburger Morgenpost bezeichnete Wolf daher als „Asyl-Pöbler“.Wolf sei eine „Schande fürs Parlament“, „Sie haben einmal mehr die Maske fallen lassen und hervorgekommen ist die hässliche Fratze der Ausländerfeindlichkeit“, urteilten andere Parlamentarier über Wolf, wie der NDR berichtet.

Mit dem beschlossenen Forum sollen haupt- und ehrenamtliche Helfer besser vernetzt werden.

Zuvor ist Wolf bereits mit einer kleinen Anfrage zur Zuwanderung und Reduzierung der Populationsdichte durch Vernappung der Nahrungsgrundlagen aufgefallen – von Waschbären.

Advertisements

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s