Verfassungsschutz bewertet DB: Hälfte der Burschenschaften mit „nationalistisch-revisionistischen“ Positionen

logo-debeadeDer Verfassungsschutz Hamburgs bewertet auch die Deutsche Burschenschaft (DB) in seinem neuen Verfassungsschutzbericht für das Jahr 2014. Er kommt darin zur Erkenntnis, die sich in der Schärfe der Wortwahl von anderen Verfassungsschutzberichten abhebt: „etwa die Hälfte“ der Burschenschaften in der Deutschen Burschenschaft würden „nationalistisch-revisionistische Positionen“ vertreten und der national-konservativen BG angehören, so der Verfassungsschutz. Der 2011 begonnene Richtungsstreit „schwelte“ in der DB auch 2014 weiter. Die Entwicklung zeige nach Ansicht des Verfassungsschutzes, dass „in erster Linie liberal-konservative Burschenschaften“ austräten „und den in der BG organisierten, zum Teil rechtsextremistisch beeinflussten Bünden innerhalb der DB das Feld überlassen“ würden. Das LfV Hamburg beobachte „auch rechtsextremistische Tendenzen bei einigen Burschenschaften.“

Link -> Verfassungsschutzbericht des Landes Hamburg für das Jahr 2014, Seite 161 über die Deutsche Burschenschaft

 

Advertisements

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s