Licht und Schatten über 200-Jahr-Feier in Jena: mdr und Germania Marburg

marke-burschenschaftZur burschenschaftlichen 200 Jahr-Feier am 12. Juni erwartet man von Burschenschaften, dass sie den Aufhänger nutzen, um zusammen PR für ihr Thema machen „Warum Burschenschaften?“. Die PR-Welle ist neben thüringischen Lokalmeldungen bislang ausgeblieben, aber immerhin bringt der mdr mit einer 45-minütigen Sendung „200 Jahre Jenaer Urburschenschaft – Die Geburt von SchwarzRotGold“ am 11. Juni um 23.05 Uhr (ab 18 Uhr schon in mediathek) etwas Licht.

Überschattet wird der 12. Juni dadurch, dass selbst zur 200-Jahr-Feier die verantwortlichen liberalen Burschenschaften es nicht schaffen, sich klar gegenüber den Rechten in der Burschenschafterszene abzugrenzen. So stösst es selbst in der Szene auf Erstaunen (wie in Kommentaren im Blog BPA hier nachlesbar ist), dass die Vorsitzende des rechten Verbandes Deutsche Burschenschaft, Germania Marburg, unter dem Deckmantel einer Kartellbeziehung an der 200-Jahr-Feier in Jena teilnehmen darf. Die Teilnahme der DB-Vorsitzenden ausgerechnet an der prestigeträchtigen 200-Jahr-Feier der Urburschenschaften rückt die offizielle Abgrenzung von den verantwortlichen liberalen gegenüber rechten Bünden, z.B. im mdr-Beitrag, in die Nähe von PR-Worthülsen.

Link -> mdr mit Hinweisen zur Sendung am 11. Juni „200 Jahre Jenaer Urburschenschaft“

Advertisements

2 Antworten zu “Licht und Schatten über 200-Jahr-Feier in Jena: mdr und Germania Marburg

  1. Vielleicht wieder einmal wieder der Hinweis: 4/5 der Kommentarschreiber nutzen mittlerweile einen Nicknamen. Etwa 20 Prozent versuchen (oder vergessen es einfach, was menschlich ist), anonym zu kommentieren. Auch diese 20 Prozent werden es noch schaffen, sich einen Nick zuzulegen – da sie sonst nicht kommentieren können.

    Gefällt mir

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s