Zürich-Armine gegen Flüchtlinge

plakat-eisenach-aktuell-demokratie-ohne-schriftEher selten taucht die Burschenschaft Arminia Zürich zu Heidelberg in den Medien auf. Die Heilbronner Stimme berichtet im März über ein Mitglied, der Sprecher des Bundes gewesen sei. Der Steuerberater habe sich beim Oberbürgermeister über die Flüchtlingsunterbringung der Stadt Heilbronn beschwert und Aktivitäten angekündigt. Die Lokalzeitung führt mehrere rechte Organisationen auf, in denen er Mitglied gewesen sei, darunter auch eine „Gruppe aus dem neonazistischen Spektrum“, wie die Zeitung den Verfassungsschutz zitiert. Ein „Neonaziskreis um … (Name des Mitglieds)“ tauche schon 1996 im Verfassungsschutzbericht auf. Die Burschenschaft sei bis zur Auflösung 2008 vom Verfassungsschutz beobachtet worden.

Link offline: Heilbronner Stimme, 21.3., „Flüchtlingsgegner mit Kontakten in die rechte Szene“

Der Verfassungsschutz Baden-Württembergs erwähnt die reaktivierte Burschenschaft Arminia Zürich zu Karlsruhe in einem Bericht von 2014, weil sie ein „rechtsextremistisches Beobachtungsobjekt des LfV BW“ sei.

Advertisements

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s