FPÖ-Burschenschafter läßt Geert Wilders in Hofburg sprechen

buschenschafter packt ausWieder einmal will die FPÖ die Wiener Hofburg als Bühne für extreme Rechte Europas nutzen. Chef-Burschenschafter Heinz C. Strache (Burschenschaft Vandalia Wien) lädt den wegen Volksverhetzung angeklagten niederländischen Anti-Islam-Hetzer Geert Wilders für einen Vortrag Ende März in die Hofburg ein, was andere Parteien kritisieren. Der grüne Nationalratsabgeordnete nimmt die Einladung als Anlass, von „Österreichs Bedrohung durch die FPÖ“ zu schreiben. Er zieht auch einen Vergleich: „Geert Wilders muss sich in den Niederlanden gerade vor Gericht verantworten, weil er AnhängerInnen bei einer Wahlveranstaltung dazu aufgefordert hatte, antimarokkanische Parolen zu skandieren. Die dortige Staatsanwaltschaft befand, Wilders habe sich der Verhetzung schuldig gemacht. Würden bei uns Maßstäbe wie diese angelegt werden, müssten wohl schon täglich diverse FPÖ-Funktionäre und andere Rechtsextreme vor Gericht erscheinen.“

Advertisements

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s