Rechtshilfe für Pegida von Vorstand Dt. Burschenschaft

burschenschafter-gegen-neonazis-twDeutsche Burschenschafter belassen es nicht nur beim Fahnenschwenken, Reden halten und Twitterjubeln für Pegida. Ein Vorstand der Deutschen Burschenschaft unterstütze Pegida sogar mit Rechtshilfe-Maßnahmen, enthüllt das ZDF-Magazin Frontal 21. Der AfD-Fraktionsreferent und Schriftleiter der Deutschen Burschenschaft, Dirk Taphorn, habe Tipps gegeben, wie man Pegida-Gegner am besten habe krimininalisieren können. Frontal 21 zitiert dazu aus einem Dokument, stellt Taphorn als DB-Kader vor und zeigt ihn auf einem Foto mit Band eines seiner Bünde.

DB-Schriftleiter der „Burschenschaftlichen Blätter“ Dirk Taphorn (DB-Burschenschaft Cheruscia Dresden und DB-Burschenschaft Normannia Nibelungen Bielefeld) ist Referent der AfD im Dresdner Stadtrat – laut deren Website. Dresdner AfD-Stadtrat ist Taphorns Bundesbruder und DB-Burschenschafter Gordon Engler (DB-Burschenschaft Cheruscia Dresden), der letztjährige Sprecher der DB.

Das ZDF schreibt auch, welche rechte Mimikry hinter dem von Taphorn gezeigten T-Shirt steckt. Man wolle sich damit hinter dem Widerstandskämpfer Stauffenberg verstecken. In Wirklichkeit strebe man unter dem Code „geheimes Deutschland“ die „Überwindung der Berliner Republik und Übergang in eine neue Republik mit konservativen Werten“ an.

Links:

TV-Beitrag „Wieviel Pegida steckt in der AfD?“ in der Mediathek von Frontal 21 mit Part zu DB-Vorstand Taphorn.

Auszug aus dem Sendemanuskript von Frontal 21 vom 17.2.:

„Die AfD unterstützt Pegida sogar juristisch. Als vor kurzem
Gegendemonstranten den Pegida-Zug stoppten, gab die
Dresdner AfD Tipps, wie man die Gegner am besten
kriminalisiert:
„Unser Fraktionsreferent Dirk Taphorn (…) hat (…)
eine Vorlage für eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen
Versammlungsgesetz und Strafgesetzbuch weitergeleit
et (…) das Ziel sollte sein, dass in den nächsten Tagen mindestens
1.000 Strafanzeigen bei der Dresdner Staatsanwaltschaft
eingehen.“
Dirk Taphorn ist nicht nur AfD-Fraktionsreferent, er ist auch
Schriftführer der rechten Deutschen Burschenschaft.
Seine Gesinnung versteckt er nicht. Im Internet posiert er in einem T-
Shirt – darauf ein in rechten Kreisen beliebtes Fahnenmuster.
[Leipzig, 30. Januar 2015]
Dieses Fahnenmuster taucht auf den Demonstrationen
von Pegida und ihrem Leipziger Ableger Legida häufiger
auf.
O-Ton Legida-Demonstrantin:
Das ist die Fahne des geheimen Deutschland.
O-Ton Frontal21:
Des geheimen Deutschland?“
Advertisements

Eine Antwort zu “Rechtshilfe für Pegida von Vorstand Dt. Burschenschaft

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s