Zweiter österreichischer Pegida-Aufguss in Linz unter Burschenschafter-Führung?

buschenschafter packt ausIn Wien stand der erste Pegida-Export unter Führung des rechten Verbindungsstudenten Georg Nagel, und auch in Linz bei der zweiten Pegida-Ausgabe am Sonntag sollen Korporierte möglicherweise eine Rolle spielen. Der Burschenschaft Arminia Czernowitz wirft der österreichische Kriminalbeamte und Enthüller von Rechtsextremismus-Aktivitäten Uwe Sailer vor, „federführend“ hinter Pegida in Oberösterreich zu stecken. Die Burschenschaft hat diese Anschuldigung auf ihrer FB-Seite dementiert, sie wäre kein „Mastermind“. Währenddessen prüft die Polizei ein mögliches Verbot des Linzer Marsches wegen Verstöße gegen das Verbotsgesetz beim Wiener Flop – beispielsweise Hitler-Grüße. Stopptdierechten analysiert, dass sich die ganz rechte Szene von Linz einen ähnlichen Szene-einigenden Effekt wie von Pegida in München erhofft.

Advertisements

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s