Verfassungsschutz soll FPÖ von Burschenschafter Höbarth überprüfen

buschenschafter packt ausDie Menschenrechtsorganisation SOS Mitmensch fordert den österreichischen Verfassungsschutz auf, die niederösterr. FPÖ des Burschenschafters und Nationalrat-Abgeordneten Christian Höbarth (pennale Burschenschaft Tauriska zu Baden) eingehend zu überprüfen. Auslöser ist neben weiteren Skandalen, dass Höbarth Flüchtlinge als „Erd- und Höhlenmenschen“ abqualifiziert habe.

SOS Mitmensch fordert mit konkretem Bezug auf Höbart und seine Partei: „Der Verfassungsschutz muss die dahinter liegenden Strukturen durchleuchten. Die Öffentlichkeit muss darüber informiert werden, ob sich hier ein rechtsradikales Netzwerk gebildet hat, das politische Positionen ausnutzt, um demokratische Grundwerte zu untergraben“.

Der DB-Burschenschafter und Abg. Christian Hafenecker (Burschenschaft Nibelungia Wien) sprang seinem Waffenbruder Höbarth bei und kritisierte SOS Mitmensch für die Forderung der  Verfassungsschutz-Überprüfung seines Waffenbruders.

-> Link SOS Mitmensch – Information

Advertisements

Eine Antwort zu “Verfassungsschutz soll FPÖ von Burschenschafter Höbarth überprüfen

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s