Verfassungsschutz beobachtet weiter Dresdensia-Rugia Gießen: neuer VS-Bericht 2013

Auch 2013 hat es die DB-Burschenschaft Dresdensia-Rugia Gießen wieder in den neuen Verfassungssschutzbericht Hessens geschafft. Dresdensia steht weiter unter Beobachtung des Verfassungsschutzes, macht der am 12. November vorgestellte Bericht deutlich. Der Bund der NPD-Politiker Gansel und Schimmer ist schon im 2012er Bericht aufgeführt.

Die Gießener Burschenschaft gilt für den Verfassungsschutz als Verdachtsfall. Der Dienst begründet die Einstufung der Dresdensia mit den folgenden Details im VS-Bericht: „Seit Mitte der 1990er Jahre sind fortlaufend Personen mit rechtsextremistischem Hintergrund, darunter auch Funktionäre der NPD, in Erscheinung getreten, die der Aktivitas bzw. dem Altherrenverband der Burschenschaft Dresdensia-Rugia zu Gießen, die vom LfV Hessen als Verdachtsfall geführt wird, angehören. Mitunter wurden Personen mit Bezügen ins rechtsextremistische Spektrum zu Vorträgen eingeladen. Dabei ging die Burschenschaft stets konspirativ vor: Sie machte allenfalls die Vortragsveranstaltung öffentlich, nicht jedoch den Namen des Referenten oder das Thema des Vortrags. In der Regel nahmen an solchen Veranstaltungen zumindest vereinzelt Rechtsextremisten teil.“

Die Mehrheit der Mitglieder in der Deutschen Burschenschaft hat beantragte Sanktionen oder den Ausschluss von Dresdensia bereits 2012 nicht zugelassen. Ein entsprechender Antrag gegen Dresdensia kam nicht durch. Dieser unkritische Umgang von Deutschen Burschenschaften mit ihren vom Verfassungsschutz beobachteten Verbandsbrüdern der Dresdensia und Danubia etc. war auch Thema einer parlamentarischen Anfrage an die Bundesregierung (Drucksache 17/11777).

Mit Dresdensia werden insgesamt drei Mitgliedsburschenschaften der Deutschen Burschenschaft vom Verfassungsschutz z.Tl. seit mehreren Jahren beobachtet: dies sind Germania Hamburg (beobachtet seit Mai 2014), Danubia München (beobachtet – mit Unterbrechungen – seit 2001, klassifiziert als „rechtsextremistische Organisation“) und die seit 2012 wieder beobachtete Dresdensia-Rugia Gießen. Außerdem beobachtet der Hamburger Verfassungsschutz noch die pennale Burschenschaft Chattia Friedberg zu Hamburg, die jener ebenfalls als rechtsextremistische Organisation einstuft.

-> Link: Verfassungsschutzbericht Hessen 2013

Advertisements

5 Antworten zu “Verfassungsschutz beobachtet weiter Dresdensia-Rugia Gießen: neuer VS-Bericht 2013

  1. D-S ist immer mal wieder vertagt, bis sie mal wieder irgendwo wegen Rechtsdrall rausgeflogene Ex-Buxen einsammeln können. So hatten sie nach einer Aufräumaktion bei Ghibellinia Leipzig zu Hannover eine Weile eine Außenstelle in Hannover… Da unterscheiden sie sich in nichts von all den anderen braunen „Wanderbuxen“.

    Gefällt mir

  2. In Hannover hat DR versucht einen Standort aufzumachen. Das Projekt ist gescheitert. In Gießen bekommen sie keinen echten Nachwuchs mehr, sondern nur noch Leute die ein Bekenntnis zur NPD in akademischen Kreisen ablegen wollen. Das hat keine Zukunft. Ob sie es woanders versuchen, weiss ich nicht.

    Gefällt mir

    • @Kritischer Buxe, DR ist fleißig dabei, Doppelbänder zu akquirieren, u.a. in Bonn.

      Vielleicht spricht ein symbolisch verwahrloster Garten, Probleme beim Keilen, Bauchlandung in Hannover einfach nur noch für ein Konzept: Fusion mit Gleichgesinnten.

      Gefällt mir

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s