Junge Freiheit-Chef wieder bei Deutscher Burschenschaft

burschenschafter-gegen-neonazis-twIm letzten Jahr ging der Junge Freiheit-Chefredakteur Dieter Stein mit einem Artikel scheinbar auf Distanz zur Deutschen Burschenschaft. Lange hat der Gildenschafter den ganz rechten Buxen-Entzug nicht ausgehalten, wie sein aktuelles Referenten-Engagement am 27. November zeigt.

Stein hält wieder einen Vortrag bei einem Mitglied der Deutschen Burschenschaft, nämlich den Rheinfranken in Marburg, wie diese facebooken. Sie sind mit Mitgliedern rund um Björn Clemens unmißverständlich politisch ganz rechts verortet. Die Fachzeitschrift Der rechte Rand schreibt, dass ein Rheinfranke sogar Vorstandsmitglied der NPD in Niedersachsen sei (Ausgabe 141, Seite 22). Dieser NPD-Vorstand und Rheinfranke sei außerdem Mitglied der Burschenschaft Dresdensia-Rugia Gießen, so DRR.

Offenbar sucht Stein in Marburg bei seinem Vortrag wieder diese ideologische Nähe, von der er 2013 noch schrieb, die DB habe sich in die “rechts-reaktionäre Ecke” manövriert, die sich mit der Konkursverwaltung des Dritten Reiches beschäftigte – dabei bleibe ihr als parlamentarischer Anknüpfungspunkt nur noch die NPD, summiert Stein. Gleichzeitig sieht Stein eine “zunehmende Marginalisierung.”

 

 

Advertisements

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s