Proteste gegen Burschenschaft Teutonias WKR-Kommers im Wiener Rathaus

buschenschafter packt ausWenig Berührungsängste hat die Wiener Politik mit den rechten Burschenschaftern des WKR. So öffnet sie am 29. November den Rathauskeller des Wiener Rathauses für die Buxen zum WKR-Kommers. Derzeitige WKR-Chefin ist die Schönerer-Burschenschaft Teutonia Wien, die gerade durch ein Flugblatt-Skandal wieder einmal einschlägig auffiel.

In Österreich gilt in der bisher roten Wiener Politik und Wirtschaft eben der Satz, dass man es sich mit den rechten Schönerer-Burschen nicht verscherzen darf, schließlich ist mit Reinhard Bösch ein Schönerer-Burschenschafter im Nationalrat und die Burschenschafter stellen 2018 die FPÖ-Regierung. Und wenns Pöstchen auch ab ´18 gesichert werden soll, dann arbeitet auch rot vorauseilend mit braun in Österreich zusammen.

Gegen die mit Teutonia-Burschenschaftern kollaborierende Wiener SPÖ- (und grüne) Stadtregierung und die rechten Burschenschafter hat sich eine Protestwelle angemeldet, inkl. Kundgebung auf dem Rathausplatz.

Advertisements

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s