FPÖ-Teutonia-Abgeordneter lobbyiert für Teutonia Wien

buschenschafter packt ausWie gut rechte Burschenschafter in Österreich die demokratischen Einrichtungen unterwandert haben, zeigt wieder einmal aktuell die DB-Burschenschaft Teutonia Wien. Bei der letzten Nationalratswahl konnten sie mit Reinhard Bösch einen Bundesbruder im österreichischen Parlament als Abgeordneten platzieren. Dieser lobbyiert nun für Teutonia in der politischen Diskussion. Unter anderem verteidigt Teutone und FPÖler Reinhard Bösch aktuell ein Flugblatt von Teutonia, das in die öffentliche Diskussion geraten ist. Teutonia hatte im Flugblatt gegen das neue Deserteursdenkmal gehetzt.

Teutonia inkl. ihrem Nationalrats-Lobbyisten Bösch verschweigen, dass der Nationalrat 2009 die Rehabilitierung von Deserteuren im Zweiten Weltkrieg beschlossen hat.

Der Fall zeigt auch wieder einmal den Unterschied zwischen Deutschland und Österreich im Umgang mit extrem Rechten.
In Hamburg hat die DB-Burschenschaft Germania gegen ein Deserteurs-Denkmal gehetzt (bekannt ist sie auch wegen Huldigung für Hitler-Vorbild Schönerer). Sie wird vom Verfassungsschutz beobachtet.
Die extrem rechts ausgerichtete Teutonia Wien (bekannt u.a. durch ihre Feier für Hitler-Vorbild und Teutonia-Mitglied Schönerer) landet nicht im österreichischen Verfassungsschutzbericht, sondern mit Sitz im Parlament.

Über mögliche Zusammenhänge kann man spekulieren: In Deutschland werden vier Burschenschaften (darunter 3x DB) vom Verfassungsschutz beobachtet, kein DB-Burschenschafter sitzt im Parlament.
In Österreich wird keine Burschenschaft vom Verfassungsschutz beobachtet, sieben DB-Burschenschafter sitzen im Parlament. 39 Prozent der FPÖ-Abgeordneten sind Burschenschafter (DB und andere Verbände).

Vergleiche ziehen auch Standard-Kommentarschreiber, hier ein typisches Beispiel:

„In Deutschland wär der Typ in der Sekunde weg vom politischen Fenster (als Abgeordneter)!
Österreich orientiert sich politisch eher an Ungarn, 60 Jahre Kronenzeitung zeigen eben Wirkung…“

 

Links:

Standard über FPÖ-Politlobbying pro Teutonia

Hamburger Verfassungschutz über Deserteurs-Denkmal-Hetze von Germania Hamburg

Standard über Rehabilitierungs-Beschluss des Nationalrates 2009 für Deserteure in NS-Zeit

Liste der sieben DB-Burschenschafter im österreichischen Parlament

Advertisements

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s