Bayreuther plante Flucht des NSU

kitchenUnd weiter gehen die Schlagzeilen zur Burschenschaft Thessalia Prag zu Bayreuth:

Bayreuther plante Flucht des NSU,

titelt der Nordbayerische Kurier.

„Bayreuth. Dass die Burschenschaft Thessalia zu Prag in Bayreuth Neonazis ein Zuhause gibt, ist jetzt bestätigt. Nach Kurier-Informationen lebte mit Mario B. eine der zentralen Figuren des rechtsradikalen Thüringer Heimatschutzes ab 1997 jahrelang im Verbindungshaus der Burschenschaft. Damit gibt es auch eine Verbindung nach Bayreuth zum NSU-Terror. … Der Rechtsextremist Mario B. war zwischen 1997 und 2009 immer wieder im Verbindungshaus der Thessalia gemeldet. “

Weiter bei Nordbayerische Kurier.

(Danke an Leser Man w/o Shadow für den Tipp)

 

Es wird immer ungemütlicher in der Wagenburg der Braunbuxen

 

Monat im Blog BPA: Polizei hat Bonner Burschenschaft im Visier

Advertisements

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s