Absage? Rechte Messe zwischentag in Dortmund wieder mit Locationproblemen

logo-debeadeAuch ein Dortmunder Auto-Museum als neuer Veranstaltungsort der rechten Messe zwischentag von Burschenschafter Felix Menzel will die Veranstaltung absagen, berichtet das NRW-Portal Ruhrbarone. Es schreibt: „Uns wurde nun gesagt, dass man sich mit der Polizei in Verbindung setzen möchte, und versucht die rechte Veranstaltung noch abzusagen.“ Bereits der erste Veranstaltungort, das Düsseldorfer Hotel Malia, hatte die als „Büchermesse“ kaschierte Veranstaltung abgesagt, was Lokalpolitiker von CDU, SPD und FDP lobten. Nun versuchte die „Büchermesse“, ins Dortmunder Outback ohne S-Bahn-Anschluss auszuweichen. Dortmund ist eine Hochburg der Partei „Die Rechte“. Das Automobil-Museum Dortmund wird von der Familie Edler von Graeve betrieben, wie NRW-Rechtsaußen berichtet.

Auf der „Büchermesse“ zwischentag im Automobil-Museum sind die Deutsche Burschenschaft, die Verbandszeitschrift Burschenschaftliche Blätter sowie „Bünde aus der Region“ vom Veranstalter als Aussteller angekündigt.

Ein Mitglied der AfD Düsseldorf, Alexander Heumann, wolle auf dem zwischentag eine rechte Organisation mit dem Namen „Patriotische Plattform NRW“ gründen, berichtet ebenfalls NRW-Rechtsaußen. Spiegel online berichtete über den Düsseldorfer AfD-Burschenschafter Ulrich Wlecke, der für den Bundestag kandidierte. Und der genauso in der Burschenschaft Franconia Münster (DB) Mitglied ist wie Bild-Chefredakteur Kai Diekmann.

NRW-Rechtsaußen kommentiert die „Büchermesse“: „Die Planung der Veranstaltung erinnert an die von neonazistischen RechtsRock-Konzerten bekannten, im rechtsintellektuellen Milieu aber unüblichen “Schnitzeljagden” zum Ort des Geschehens, zum Leidwesen des sich großteils als “rechtskonservativ” verstehenden akademischen TeilnehmerInnenkreises. Seriös geht anders.“

Advertisements

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s