SPD-Lassalle Kreis: Burschenschafter können Grundwerte der SPD vertreten

SPD-Fraktionsvorsitzender Frank-Walter Steinmeier beim Gruppenfoto vor dem Stand des Lassalle-Kreises beim Deutschlandfest im August 2013 (Foto: Lassalle-Kreis)

SPD-Fraktionsvorsitzender Frank-Walter Steinmeier beim Gruppenfoto vor dem Stand des Lassalle-Kreises beim Deutschlandfest im August 2013 (Foto: Lassalle-Kreis)

Das Netzwerk von Korporierten in der SPD sieht die Entscheidung für eine Unvereinbarkeit der SPD mit Burschenschaftern kritisch. Gegenüber unserem Blog BPA betont der Vorsitzende des Netzwerkes, Florian Boenigk vom Lassalle Kreis, dass nicht alle Burschenschafter Mitglied einer Burschenschaft in der DB seien.

Boenigk verdeutlicht die Position der SPD-Korporierten: „Wer Mitglied in einer Burschenschaft ist, kann also sehr gut die Grundwerte der SPD – Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität – vertreten. Der Lassalle-Kreis ist fest verankert in der Partei, ist durch seine Mitglieder überaus aktiv, insbesondere auf lokaler und regionaler Ebene.“ Boenigk ist auch „sehr gespannt, wie die Partei diesen Beschluss umsetzen will.“ Bereits im November letzten Jahres hatte Boenigk die Entwicklung in der DB „streng verurteilt„.

Der SPD-Parteivorstand hatte am 23.6. eine Unvereinbarkeit von Mitgliedschaften in Dt. Burschenschaft und SPD beschlossen. Im Widerspruch dazu hatte die SPD-mitgeführte Bundesregierung dem Dachverband DB wenige Tage vorher das Demokratie-Siegel ausgestellt. In der Antwort auf eine Kleine Anfrage lässt sie ausrichten, auch aus Sicht der SPD lägen „keine hinreichenden Anhaltspunkte“ dafür vor, dass die „Deutsche Burschenschaft“ Bestrebungen verfolgt, die gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung gerichtet sind.

Die SPD-Geschäftsführerin Yasmin Fahimi hatte die Entscheidung des Parteivorstandes mit einer zunehmenden „Radikalisierung“ des Dachverbandes DB begründet. Seine Programmatik würde nicht mit den Werten der Sozialdemokratie in Einklang zu bringen sein. Fahimi machte deutlich, dass die Unvereinbarkeit nur für DB-Burschenschaften gelte.

 

 

Advertisements

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s