Auch Eisenacher Geschäftsleute gegen Dt. Burschenschaft

logo-debeadeDer Rechtsruck der Deutschen Burschenschaft habe auch bei Eisenacher Geschäftsleuten die Stimmung gegen die Burschenschafter kippen lassen, berichtet die Tourismus-Verantwortliche Eisenachs in der Thüringer Allgemeine vom 14.6. Es kämen auch nur noch 400 Burschen. Der Chef des Verkehrsvereins und Hotelchef betone, dass man keine Zimmerkontigente mehr vorhalte. Ein Gärtnermeister habe sich geweigert, der DB einen Kranz für das Totengedenken zu liefern. Er appelliere auch an andere Geschäftsleute, solche Zeichen gegen die rechten Burschenschafter zu setzen.

 

 

 

Advertisements

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s