Heimatminister Söder und seine Burschenschaft in Homestory

blitzeüberbraunbuxenkleinIn einer politischen Homestory für die Bunte präsentiert sich der bayerische Minister für Heimat Markus Söder mit allem, was aus seiner Sicht für seine Heimatverbundenheit spricht. Er nennt beispielsweise seine Mitgliedschaft in heimatverbundenen Vereinen wie der Burschenschaft Teutonia Nürnberg.

Eher selten geworden ist es, dass ein Politiker seine Mitgliedschaft in einer Burschenschaft als etwas Positives kommuniziert. Umso bemerkenswerter ist Söders Satz. Allerdings hat er es auch etwas einfacher als Kollegen, die ehemals dem rechten Verband angehörten. Teutonia dagegen ist Mitglied im liberalen Dachverband Schwarzburgbund.

//

Advertisements

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s