Kommunikativer Dornröschenschlaf bei Deutscher Burschenschaft?

plakat-eisenach-aktuell-demokratie-ohne-schrift„Bedeutungsverlust“ konstatierte die FAZ der Deutschen Burschenschaft. Man kann sich schon fragen, ob der Dachverband über diese FAZ-Kritik in einen kommunikativen Dornröschenschlaf gefallen ist. Die letzte Pressemitteilung ist bereits vor drei Monaten im November 2013 erschienen, die Verbandszeitschrift Burschenschaftliche Blätter wird online auf der Verbandsseite noch mit Titelbild der Ausgabe 2/2013 angepriesen. Das war früher mal anders: unter dem ehemaligen Chefredakteur Norbert Weidner sind zuvor jährlich immerhin vier Ausgaben erschienen. Vielleicht gibt es schon in Eisenach Veränderungen an der Schreibfront?

Advertisements

Eine Antwort zu “Kommunikativer Dornröschenschlaf bei Deutscher Burschenschaft?

  1. Vermutlich ist der Verursacher dieses Dornröschenschlafs ein ganz prosaischer: Knetemangel!
    Das Pseudoproblem „Alt-DB“ löst sich, wie von etlichen Buxen schon vorausgesagt: „wo nix ist, hat der Kaiser sein recht verloren.“
    Basta!

    Gefällt mir

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s