ex-Burschenschafter reaktiviert Alpen-Donau.info

buschenschafter packt ausMehr als sieben Jahre Haft hat die anonym betriebene Neonazi-Seite Alpen-Donau.info per Urteil im letzten Jahr dem Hauptangeklagten Gottfried Küssel eingebracht. Seit Februar sei die Seite wieder online, berichten österreichische Medien wie Stopptdierechten und Standard. Die Seite werde nicht mehr anonym, sondern offen vom ehemaligen RFJ-Funktionär und ex-Burschenschafter Richard P. betrieben. Er sei 2012 zu zwei Jahren Haft wegen Wiederbetätigung verurteilt worden, allerdings sei das Urteil nicht rechtskräftig, schreibt der Standard. Hauptzweck des neuen Alpen-Donau „scheint bislang die etwas weinerliche Auseinandersetzung mit dem NS-Verbotsgesetz und der Aufruf zu Spendengeldern für die inhaftierten Neonazis“ zu sein, analysiert Stopptdierechten.

Links: Standard „Homepage Alpen-Donau.info wieder aktiv“,   Stopptdierechten „Alpen-Donau reloaded?“

Ein Einblick in die Denkweise des neuen Betreibers gibt ein Interview von Richard P. auf der Newsseite Vice. Kostprobe: „Der eingeborene Volksstamm der Deutsch-Österreicher steht dem parlamentarischen Parteiensystem (nach oktroyiertem westlichem Muster) äußerst kritisch gegenüber und verlangt nach einer starken Persönlichkeit, wie sie in einer präsidialen Republik (etwa analog zur Stellung des Präsidenten in den USA) oder in einem autoritären System zur Geltung kommen würde.“

Die „Abschaffung des Parteienstaates“ hatte auch schon der Burschenschafter und Historiker Michael Vogt in einem Manifest in den Burschenschaftlichen Blättern der Dt. Burschenschaft gefordert. Die Bundesregierung hatte darin „Ansatzpunkte für verfassungsfeindliche Bestrebungen“ gesehen, schrieb ZEIT Online.

//

Advertisements

4 Antworten zu “ex-Burschenschafter reaktiviert Alpen-Donau.info

  1. Ironie on!
    Das sind mir aber tolle Eingeborene des Volksstammes „Deutsch-Österreicher“!
    Wem fällt dazu nicht die Telefonbuchpolka des Wiener Georg Kreisler ein?

    Selbiges passiert auch beim Durchlesen der Anschriftenverzeichnisse etlicher Ösi-Buxenvereine.
    Wer wagt es da noch, mit einem Ösi-Buxen den Landesvater zu stechen? „Keiner taste je ans Schwert, der nicht deutsch ist von Geblüte“!
    Herrliches Kasperletheater.
    Ironie off!

    Gefällt mir

  2. Wenige wissen, dass Dr. Michael Vogt M.A. (Mitglied in einem Müncherner Resterampen-Club) auch eine andere Facette hat und sich schon einmal für esoterische Scharlatanie-Produkte in die Bresche wirft:
    http://www.psiram.com/ge/index.php/Michael_Vogt
    (Bion-Pads, Global Scaling, Wassermotoren…)
    Von seinem Manifest gibt es übrigens auch zwei Versionen, nämlich eine, die die Resterampe publiziert und eine esoterische.
    Man könnte ja jetzt auf die Idee kommen, dass die Resterampe sich aus Esoterikern zusammensetzt. …

    Gefällt mir

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s