Polizei eröffnet Verfahren wegen Hakenkreuz auf Burschenschafter-Grab

buschenschafter packt aus2002 schrieb der Standard bereits über das Hakenkreuz auf dem Grazer Grab des Burschenschafters und SA-Sturmbannbührers Tita Probst. Außer viel Aufregung ist über ein Jahrzehnt nichts geschehen. Kürzlich habe die BBC das Hakenkreuz entdeckt, wie Stopptdierechten berichtet. Nun sei sprichwörtlich Feuer unter dem Dach. Die Polizeidirektion Steiermark habe gegen die Besitzer des Grabes ein Verfahren nach dem Abzeichengesetz eingeleitet. Das Gesetz lege fest, dass Symbole wie das Hakenkreuz nicht öffentlich ausgestellt werden dürfen.

Links: Standard „Streit um Hakenkreuz auf Grazer Grabstein“, Stopptdierechten „Graz: Jahrzehntelanges Kreuz mit dem Hakenkreuz“

Advertisements

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s