FPÖ will Innsbrucker über Burschenschafter „aufklären“

buschenschafter packt ausDie „Polit-Apartheid“ habe wieder Saison, berichtet der Standard. Die Tageszeitung berichtet, wie die FPÖ die Burschenschafter nutzbringend einsetzen will: „Heinz-Christian Strache und die Tiroler FPÖ beklagen bitter die Ungleichbehandlung, die ihnen widerfährt. In einer Aussendung an alle Innsbrucker Haushalte erklären sie derzeit, wie „politisch Andersdenkende“, meinend Burschenschafter, zu Freiwild erklärt würden – und spielen damit auf Akademikerball und das Burschenschaftertreffen vergangenen November in Innsbruck an.“ … weiter bei Standard

Stopptdierechten zitiert aus dem Brief und fragt, ob die „FPÖ-Granden“ noch bei Trost sind.

Advertisements

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s