Diskussion nach FPÖ-Akademikerball dreht sich: Deutschnationalismus von Burschenschaften im Fokus

buschenschafter packt ausÖsterreichische Medien und Politik sind auch fast eine Woche nach dem FPÖ-Akademikerball/Burschenschafterball und der größten Gegendemonstration gegen eine Buxenveranstaltung mit ca. 6.000-8.000 Teilnehmern immer noch in Aufruhr. Und wieder einmal dreht sich der Wind. Zuerst wurde über Vandalismus diskutiert, nun allmählich wieder über den Kern des Problems. Beispielhaft steht dafür ein Kommentar im Standard von Hans Rauscher: „Die deutschnationalen Burschenschaften sind die moderne FPÖ. Dass diese den Ball um jeden Preis ausgerechnet in der Hofburg abhalten will, ist Symbolpolitik: der historisch starke Deutschnationalismus soll in Österreich (wieder) hochoffiziell legitimiert werden.“

Advertisements

5 Antworten zu “Diskussion nach FPÖ-Akademikerball dreht sich: Deutschnationalismus von Burschenschaften im Fokus

  1. Dass ein gewalttätiger Mob durch Wien zieht ist nur eine unbedeutende Nebelkerze, während Pizzalieferungen als Gewalt angeprangert werden 😀

    Gefällt mir

    • @Wurzelsepp

      Beides ist illegal. Und – wie in ihrem Fall – das eine besonders betonen und das andere kleinreden und lächelnd gutheissen zeigt ein klaren Bild von ihrem selektiv vorhandenen Rechtsstaatsverständnis.

      Gefällt mir

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s