AfD-Chef Lucke auf Distanz: „Manche Burschenschaften sind politisch problematisch …“

plakat-eisenach-aktuell-demokratie-ohne-schriftDer Spiegel hatte enthüllt, dass mehrere rechte Burschenschaften die AfD unterstützen würden. Dazu äußert sich AfD-Chef Bernd Lucke in einem Interview mit Kreiszeitung Wochenblatt. Frage der Zeitung: Mit der AfD stehen Sie auch immer wieder in der Kritik, am rechten Rand zu fischen. Nach „Die Freiheit“ werben nun auch mehrere rechte Burschenschaften für Ihre Partei. Wie gehen Sie damit um?“
Bernd Lucke: „Das sind unwillkommene Trittbrettfahrer, die unseren Erfolg für sich nutzen wollen, um auf sich aufmerksam zu machen. Das kann man nicht verhindern, aber wir distanzieren uns ganz klar von allem, was rechtsextrem ist. Wobei man aber auch nicht einer Hexenjagd Vorschub leisten darf. Manche Burschenschaften sind politisch problematisch, aber keineswegs alle.“ … das ganze Interview: Link.

Auf den Spiegel-Artikel hatten alle drei erwähnten Burschenschaften und die DB-Vorsitzende mit Kommentaren reagiert.

Advertisements

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s