Politik macht Druck Nr. 1: Oberbürgermeisterin will Verbandstagung Deutsche Burschenschaft in Innsbruck absagen

buschenschafter packt ausInnsbrucks Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer versuchte in den vergangenen Tagen eine Möglichkeit zu finden, um die Verbandstagung der Deutschen Burschenschaft in der Messehalle Ende November zu verhindern, berichtet die Tiroler Tageszeitung. Und weiter: „Man wolle die Veranstaltung nicht in Innsbruck haben, verlautete sie. Zuletzt gab es intensive Beratungen, gestern sickerte durch, dass die Veranstaltung vor einer Absage steht. Befürchtet wird, dass die öffentliche Sicherheit, Ordnung und Ruhe gestört werden könnte.“ … weiter bei Tiroler Tageszeitung im Artikel „Schlagende Studenten: Eklat vor Treffen“.

= Der politische Druck auf rechte Burschenschaften steigt Nr. 1: Innsbrucks politische Führung will DB nicht in Stadt haben

Der politische Druck auf rechte Burschenschafter steigt Nr. 2: CSU-Innenminister zeigt BG-Vorsitzenden Cimbria München die rote Karte für Feier

Der politische Druck auf rechte Burschenschafter steigt Nr. 3: SPD stimmt über Unvereinbarkeit mit DB ab

 

Advertisements

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s