Burschenschafter als Redner gegen Moschee-Bau in Leipzig am 2.11. bei NPD-Kundgebung

kitchenDie NPD veranstaltet am 2.11. in Leipzig eine Kundgebung, um gegen den Bau einer Moschee im Stadtteil Gohlis zu protestieren. Es solle dabei – so der Parteijargon laut Blick nach Rechts – gegen „Islamisierung und Überfremdung unserer Heimat“ und gegen eine „islamische Inbesitznahme deutschen Landes“ gehen. Als Redner soll u.a. der NPD-Landtagsabgeordnete Jürgen Gansel auftreten, Alter Herr der Gießener Burschenschaft Dresdensia-Rugia, die der hessische Verfassungssschutzbericht als „Verdachtsfall“ im Kapitel Rechtsextremismus einstuft.

Viele Leipziger und die Stadt Leipzig haben sich positioniert. Ihr Oberbürgermeister B. Jung wird bei einer Gegendemonstration für eine „tolerante und weltoffene Stadt“ sprechen (Leipziger Internetzeitung „Gohlis sagt Nein zu Nazis“).

Advertisements

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s