Junge Freiheit-Chefred. sieht Dt. Burschenschaft in „rechts-reaktionärer Ecke“

blitzeüberbraunbuxenkleinDie Dt. Burschenschaft verliert einen früheren Fürsprecher nach dem anderen und gewinnt neue Kritiker. Erst treten Unionsgrößen aus, dann fordert die FAZ zum Austritt auf und nun nimmt schon die Junge Freiheit die DB ins Gebet. Chefredakteur Dieter Stein zeigt sich im Artikel „Für eine neue Nation“ erstaunt über die unklare Haltung der DB zum NS-Widerstand, beurteilt die Verurteilung „aufmüpfiger Burschenschafter“ unter dem Despoten Metternich „rein juristisch“ als gerechtfertigt, verknüpft den Widerstand der Weißen Rose mit Aktivitäten der Urburschenschafter gegen Tyrannen und sieht den „engherzigen“ volkstumsbezogenen Vaterlandsbegriff kritisch – er sei realitätsfremd. Die DB habe sich in die „rechts-reaktionäre Ecke“ manövriert, die sich mit der Konkursverwaltung des Dritten Reiches beschäftigte – dabei bleibe ihr als parlamentarischer Anknüpfungspunkt nur noch die NPD, summiert Stein. Gleichzeitig sieht Stein eine „zunehmende Marginalisierung.“ Er fordet die DB auf, eine „anachronistische Parallelwelt“ zu verlassen, und er fordert die Burschenschaft auf, „Avantgarde für einen erneuerten Volkstumsbegriff“ zu werden. … weiter bei Junge Freiheit.

Kommentar: Steins Debattenartikel wird in DB- und anderen Buxenkreisen für Diskussionen sorgen. Auch über die Frage, ob denn Burschenschaften in oder ausserhalb der DB mit der zukünftigen „Avantgarde“ gemeint sind. Am Wochenende treffen sich liberale und liberal-konservative Burschenschaften in Jena, um über die Zukunft zu sprechen.

Advertisements

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s