DB ade 35: Leipziger Burschenschaft Plessavia erklärt Austritt aus DB

logo-debeadeDie Austrittswelle aus der Dt. Burschenschaft erfasst auch verstärkt die Neuen Bundesländer. Die Leipziger Burschenschaft Plessavia hat ihren Austritt aus der DB erklärt, wie der Vorstand Knut Gerschau unserem Blog bestätigte. In einer Mitteilung begründete Plessavia den Austritt u.a. damit, dass es dem Verband Dt. Burschenschaft nicht gelungen sei, extremistische Äußerungen und Verhaltensweisen zu sanktionieren, die aus Sicht des Bundes mit burschenschaftlichen Grundwerten nicht vereinbar sind. Plessavia erklärt daher zum 1. August den sofortigen Austritt aus der DB. Die 1878 gegründete Traditionsburschenschaft war lt. Vorstand die Erste, die sich in Leipzig wiederbegründete.

Die ausführliche Austrittserklärung stellte die Leipziger Burschenschaft Plessavia unserem Blog ebenfalls zur Verfügung:

„Die Leipziger Burschenschaft Plessavia tritt aus dem Dachverband „Deutsche Burschenschaft“ (DB) aus.
Die Leipziger Burschenschaft Plessavia erklärt am 1. August 2013 den sofortigen Austritt aus dem Dachverband der Deutschen Burschenschaft. Auf Antrag des Vorstandes wurde hierzu eine schriftliche Abstimmung bei allen Mitgliedern durchgeführt. Eine deutliche Mehrheit votierte für den Austritt und obwohl das Thema erwartungsgemäß auch sehr emotional diskutiert wurde, ist der Vorstand froh, dass nach der Verkündigung des Ergebnisses kein Mitglied aus der Burschenschaft Plessavia ausgetreten ist.
Aus der Begründung des Vorstandes zum Austritt:
„Die Deutsche Burschenschaft verzehrt sich in rückwärtsgerichteten Betrachtungen und der Behandlung innerer Unstimmigkeiten. Dies äußert sich zunehmend in mangelndem gegenseitigen Respekt, fehlendem Vertrauen und differierendem Werteverständnis. Zudem ist es dem Verband Deutsche Burschenschaft nicht gelungen, extremistische Äußerungen und Verhaltensweisen, die aus unserer Sicht mit den burschenschaftlichen Grundwerten nicht vereinbar sind, entsprechend zu sanktionieren. Das ist mit dem Selbstverständnis unseres Bundes nicht vereinbar.“
Die Burschenschaft Plessavia ist ein Lebensbund von Aktiven und Alten Herren. Dieser versteht sich als Bekenntnisgemeinschaft auf der Basis burschenschaftlicher Grundwerte von Demokratie und Freiheit. Er verlangt von seinen Mitgliedern ein verantwortungsvolles Wirken für Volk, Vaterland und Gesellschaft in einem Europa freier Völker. Dabei unterstützt die Burschenschaft Plessavia den europäischen Einigungsprozess unter der Wahrung nationaler Souveränitätsrechte, dem Prinzip der Subsidiarität und der demokratischen Legitimation der europäischen Institutionen.“

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Wir sind dann mal weg – die Liste der seit dem Eisenacher Burschentag Mai/Juni 2012 vollzogenen Austritte aus der Deutschen Burschenschaft:

35) Leipziger Burschenschaft Plessavia
34) Vereinigte Berliner Burschenschaft Thuringia: Infoklick
33) Freiburger Burschenschaft Teutonia: Infoklick
32) Aachener Burschenschaft Alania: Infoklick
31) Burschenschaft Ascania Friedberg: Infoklick
30) Braunschweiger Burschenschaft Arminia-Gothia: Infoklick
29) Braunschweiger Burschenschaft Alemannia: Infoklick
28) Friedberger Burschenschaft Alemannia: Infoklick
27) Straßburger Burschenschaft Arminia Tübingen: Infoklick
26) Alte Brünner Burschenschaft Suevia zu Regensburg: Infoklick
25) Burschenschaft Thuringia Bad Frankenhausen zu Siegen: Infoklick
24) Alte Darmstädter Burschenschaft Germania: Infoklick
23) Kölner Burschenschaft Alemannia: Infoklick
22) Göttinger Burschenschaft Holzminda: Infoklick
21) Marburger Burschenschaft Teutonia-Germania: Infoklick
20) Münchner Burschenschaft Arminia-Rhenania: Infoklick
19) Alte Straßburger Burschenschaft Germania: Infoklick
18) Stuttgarter Burschenschaft Ghibellinia: Infoklick
17) Münchner Burschenschaft Franco-Bavaria: Infoklick
16) Hannoversche Burschenschaft Germania: Infoklick
15) Alte Freiberger Burschenschaft Glückauf zu Clausthal: Infoklick
14) Frankurt-Leipziger Burschenschaft Arminia: Infoklick
13) Burschenschaft Hannovera Göttingen: Infoklick
12) Burschenschaft der Krusenrotter zu Kiel: Infoklick
11) Burschenschaft Ghibellinia zu Prag in Saarbrücken: Infoklick
10) Mainzer Burschenschaft Saravia: Infoklick
9) Prager akadem. Burschenschaft Carolina zu München: Infoklick
8) Alte Rostocker Burschenschaft Obotritia: Infoklick
7) Burschenschaft Hansea Mannheim: Infoklick
6) Burschenschaft Alemannia Stuttgart: Infoklick
5) Burschenschaft Germania Braunschweig: Infoklick
4) Aachener Burschenschaft Teutonia: Infoklick
3) Burschenschaft Hilaritas Stuttgart: Infoklick
2) Hannoversche Burschenschaft Arminia: Infoklick
1) Kölner Burschenschaft Wartburg: Infoklick

Die Angaben über die verbleibenden Burschenschaften schwanken – je nach Quelle – mittlerweile stark.

Zum Austritt aus der DB fordert sogar die bürgerlich-konservative Tageszeitung Frankfurter Allgemeine Zeitung auf

Austritt in 5 Schritten: So hat ihn die Burschenschaft der Norddeutschen und Niedersachsen 2011 abgewickelt

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s