Germania Königsberg in Sorge wg. rechtsextr. Gedankengut in einigen DB-Burschenschaften

blitzeüberbraunbuxenkleinNeben der Münsterer Burschenschaft Franconia macht mit Germania Königsberg zu Hamburg eine weitere wertkonservative Burschenschaft ihre kritische Haltung zu Entwicklungen in der Dt. Burschenschaft öffentlich. In einem Interview mit der Zeitschrift Alster-Magazin sagt Dr. Klaus Kube, Altherrenvorsitzender der Germania Königsberg: „Das Problem, dass rechtsextremes Gedankengut in einige Burschenschaften der DB eingesickert ist, erkenne seine Burschenschaft und sehe sie mit großer Sorge. Aber sie hege immer noch die Hoffnung, nazi-affine Burschenschafter wieder aus der DB hinauszudrängen.“

Advertisements

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s