„Identitäre Bewegung“: Vortrag bei Burschenschaft Frankonia in Erlangen

kitchenÜber die „Identitären Bewegung“ referierte Pennalbuxe Felix Menzel bei der Burschenschaft Frankonia in Erlangen. Das Potential der Identitären bestände laut Ankündigung auf Sezession in der „europaweite Vernetzung der konservativen und rechten Kräfte“, „Institutionalisierung der „Szene“, „Kampf um Symbole“. ZEIT ONLINE verortet das Potential: „Jung, aktionsorientiert und modern gibt sich die französische „Génération identitaire“. Mit neuer Fassade wollen sie mit altem Rassismus zur Bewegung werden. In Deutschland haben scheinbar die neurechten Akteure Götz Kubitschek und Felix Menzel die Zügel in die Hand genommen und schließen damit an die Strategien der „Konservativ-subversiven Aktion“ (ksa) an.“ Menzel gehört der pennalen Burschenschaft Theodor Körner zu Chemnitz an.

In manchen Bundesländern hat der Verfassungschutz ein Auge auf die Identitären, berichtet der Weser-Kurier: “Ihre Anhänger setzen sich gegen eine “Islamisierung” ein und kämpfen gegen die Globalisierung: Auch wenn sich die sogenannte “Identitäre Bewegung” auf den ersten Blick vom Rechtsextremismus abgrenzt, gibt es doch inhaltliche Parallelen. Seit Kurzem existiert auch in Bremen ein Ableger der Gruppierung. Diese wird nun vom hiesigen Verfassungsschutz überprüft.”

Dazu BNR.de: „Bremens Innensenator Ulrich Mäurer warnt ausdrücklich vor einem Erstarken der bisher eher am Rande in Erscheinung getretenen „Identitären Bewegung“ (IB), in der sich neuerdings auch bis dato als ausgewiesene Neonazis bekannte Kräfte engagieren. Die Betonung, sich von Rassisten und Rechtsextremisten zu distanzieren, scheint eine Schutzbehauptung zu sein. Der Verfassungsschutz tituliert die IB eindeutig als nationalistisch, fremden- und insbesondere islamfeindlich.“

Advertisements

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s