Auf Distanz zur Dt. Burschenschaft geht Marktfrühschoppen-Veranstalter in Marburg

blitzeüberbraunbuxenkleinUnter Führung eines NeueDB-Burschenschafters, Tilman Pfeiffer von Arminia Marburg,  geht in Marburg der Veranstalter des Marktfrühschoppens auf Distanz zur Dt. Burschenschaft. Die Oberhessische Presse zitiert ihn mit diesen Worten: „Die Gesellschaft muss den Marktfrühschoppen tolerieren, weil er in der Mitte der Gesellschaft stattfindet“. Deswegen habe sich der Martkfrühschoppenverein „leichten Herzens“ von den Mitgliedsbünden in der Deutschen Burschenschaft distanziert. Die Diskussionen in der Deutschen Burschenschaft „überschreiten die politischen und moralischen Grenzen“, schrieb der Marktfrühschoppenverein an Obermürgermeister Vaupel von Mitte Juni. „Sie sind völlig inakzeptabel“, heißt es weiter in dem Schreiben, der Martkfrühschoppenverein wiederholt im weiteren Verlauf seine Distanzierung von rechtsextremen Gedankengut.“

In einer Erklärung ergänzt der Verein: „Der Marktfrühschoppenverein begrüßen auch die Anwesenheit der Marburger Studentenverbindungen, die auf dem Boden des Grundgesetzes stehen und sich klar von Rechtsextremismus abgrenzen. Diese Klarstellung erscheint uns sinnvoll angesichts einzelner Vorkommnisse und Tendenzen in 3 Verbindungen, die bereits den Verfassungsschutz beschäftigt haben sollen.“

Im Juni hatte die Marburger Burschenschaft Arminia die in der Dt. Burschenschaft verbliebenen Marburger Bünde zum Austritt aus dem Verband aufgefordert – mit einem Offenen Brief.

Advertisements

3 Antworten zu “Auf Distanz zur Dt. Burschenschaft geht Marktfrühschoppen-Veranstalter in Marburg

  1. Endlich mal eine klare Positionierung gegen das unsägliche Gekungel der scheinbar so solidarischen Marburger Korporationen!
    Da kann in Verdrehung der Tatsachen die Presse noch so oft vom „Burschenschafter Frühschoppen“ schreiben. Der Marburger Marktfrühschoppen war und ist ein Fest der Marburger Bürger und ihrer Studierendenschaft. Inklusive des Teils, der sich für eine Mitgliedschaft in Korporationen entschieden hat. Männer und Frauen, die sich eindeutig und unzweifelhaft den Werten des Grundgesetzes verbunden fühlen.
    Alle anderen (rechts und links) mögen sich für ihre ideologisch motivierten Angriffe und damit zusammen hängende symbolische (oder schlimmer noch, handgreifliche oder gewalttätige) Akte bitte andere Ziele suchen. Die rund um den Marktfrühschoppen geführten „Stellvertreterkriege“ sind für die Debatte zum richtigen Umgang mit den extremistischen Rändern der Gesellschaft leider nur wenig zielführend. Denn genau darum dreht sich doch die ganze Diskussion im Kern.
    Nicht Verbote bringen uns weiter, sondern Fakten und Aufklärung. Zu Nazi-Burschen genauso, wie bei Antifa und Konsorten. In der Zwischenzeit sind eindeutige Abgrenzungen, wie von Herrn Pfeifer betrieben, das Mittel der Wahl. Die hier genannten drei Vereine und ihr Dachverband Deutsche Burschenschaft sind schließlich nicht erst seit gestern für stramme Parolen, umstrittene Vorträge und Referenten sowie auffallend viele Mitglieder mit politisch devianten Ansichten bekannt. Sie sind die Solidarität der anderen Korporationen nicht wert.

    Gefällt mir

  2. Umstrittene Vorträge und Referenten? Beispiel: Ignatz Bubis war Referent bei den Rheinfranken. Wäre ein Zentralratsvorsitzender zu einer Nazi-Bande gegangen, um zu referieren?! Wohl kaum!
    Welche Korporation hat beim Marktfrühschoppen politisiert oder „ideologische Angriife“ getätigt. Ich kenne beim Marktfrühschoppen nur das Agitieren und die Gewalt der LInken.
    Also die Kirche bitte im Dorf lassen.

    Gefällt mir

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s