Aufruf zur Deichsprengung ist „Fake der rechten Szene“ gegen Linke

kitchenDas Bekennerschreiben von „Germanophoben Flut-Brigaden“ auf einem linken Portal, das zur Zerstörung von Hochwasserdeichen aufrief, ist ein „Fake der rechten Szene“, wie das Portal Blicknachrechts mit Verweis auf einen „Neonazi-Kameradschaftsaktivisten“ enthüllt. Dieser habe in einem nun gelöschten Facebook-Eintrag geschrieben, dass das vermeintliche „Bekennerschreiben“ „wohl der beste PR-Gag“ sei, „den es in der letzten Zeit gegen die Antifa gegeben“ habe. „Auch ein Großteil der Kameraden scheint dieses ‚Bekennerschreiben’ ernst zu nehmen.“, zitiert BNR den Rechten. … weiter bei Blicknachrechts

Auch ganz rechte Burschenschaften haben auf das vermeintliche Bekennerschreiben mit gesinnungstypischen FB-Kommentaren hingewiesen.

Advertisements

3 Antworten zu “Aufruf zur Deichsprengung ist „Fake der rechten Szene“ gegen Linke

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s