Staatsschutz äußert sich zum „Arier-Nachweis“

kitchenIn einem Gespräch mit der Braunschweiger Zeitung bestätigte der Leiter des Staatsschutzes bei der Braunschweiger Polizei, Klaus Buhlmann, „dass die derzeitigen Diskussionen in Teilen den Burschenschaften um einen „Ariernachweis“ den Staatsschutz aufhorchen ließen. Denn: „Völkisch nationalistische Tendenzen wären mit der in Braunschweig gelebten Willkommenskultur nicht vereinbar und würden das Umfeld solcher Verbindungen stärker in den Fokus polizeilicher Beobachtungen rücken“. Er warnte jedoch davor, alle Burschenschaften über einen Kamm zu scheren.“ … weiter bei Braunschweiger Zeitung

Vor kurzem hatte die Gewerkschaft der Polizei den Verfassungsschutz aufgefordert, sich des Themas anzunehmen. Der Hamburger Verfassungsschutz hat dies in seinem aktuellen Bericht aufgegriffen.

Advertisements

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s