Bundespräsident kritisiert Wahl von Burschenschafter zum Parlamentspräsidenten in Österreich

buschenschafter packt ausIn Österreich bezieht das Staatsoberhaupt Position gegen einen bekannten deutschnationalen Buxen in einem politischen Amt. Bei einem Interview mit dem Standard fragt die Zeitung den österreichischen Bundespräsident Heinz Fischer,  „wie war das mit Martin Graf und dessen Wahl zum Nationalratspräsidenten?“. Der Kommentar Fischers zur Wahl des Burschenschafters von Olympia Wien: „Das war meines Erachtens ein Fehler. Ich habe mich schon bei verschiedenen Gelegenheiten dahingehend geäußert, dass es damals bessere Varianten gegeben hätte.“ … weiter bei derStandard.at

Seit 2008 hat der Burschenschafter das Amt inne. ÖVP und SPÖ verweigerten Graf die Wiederwahl zum Nationalratspräsidenten für den Herbst – danach hatte Graf den Verzicht auf eine erneute Kandidatur bekannt gegeben.

Advertisements

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s