Ausführliche Austrittserklärung der Burschenschaft Hansea Mannheim

logo-debeade„Erklärung der B! Hansea zu Mannheim vom 18.12.2012 (Link)

Die Mannheimer Burschenschaft Hansea tritt aus der Deutschen Burschenschaft aus.

Die Burschenschaft Hansea zu Mannheim erklärt mit sofortiger Wirkung nach fast 60jähriger Zugehörigkeit ihren Austritt aus dem Dachverband Deutsche Burschenschaft. Dieser Beschluss wurde auf dem Generalconvent (Mitgliederversammlung) der Mannheimer Verbindung am 15. Dezember 2012 mit überwältigender Mehrheit getroffen.

Der Entscheidung der Hansea ging eine mehrjährige Phase der inhaltlichen Auseinandersetzung mit den auseinanderdriftenden Interpretationen der burschenschaftlichen Wertevorstellungen innerhalb des Dachverbandes voraus. War die Burschenschaft Hansea bis zu Beginn des außerordentlichen Burschentages Ende November 2012 in Stuttgart noch der Überzeugung, die Ausrichtung des Verbandes in Zusammenarbeit mit gleichgesinnten liberalen Bünden in moderate Positionen umwandeln und eine zukunftsorientierte Ausrichtung der Deutschen Burschenschaft positiv mitgestalten zu können, schwand diese Hoffnung im Verlauf der Tagung zusehends. So bleibt aus Sicht der Hansea nur festzustellen, dass viele Vertreter der in der Deutschen Burschenschaft vereinten Studentenverbindungen ganz offensichtlich eine abweichende Auslegung der Werte des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland vertreten, die mit den demokratischen Überzeugungen der Burschenschaft Hansea nicht mehr vereinbar ist.

Einer der maßgeblichen Gründe für die Austrittsentscheidung der Mannheimer Hansea war insbesondere die Weigerung, Burschenschaften, die sich dem Vorwurf rechtsextremer Verstrickung ausgesetzt haben oder einzelne Burschenschafter, die in gegen das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland gerichteten Gruppierungen mitarbeiten, aus dem Dachverband zu entlassen.

Die seit über 100 Jahren in Mannheim ansässige Burschenschaft Hansea ist ein Lebensbund von jungen Studenten und Alten Herren. Hansea Mannheim versteht sich in der weltoffenen Tradition der Universität Mannheim und der Hochschulen der Metropolregion Rhein-Neckar als liberale deutsche Studentenverbindung.“

Advertisements

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s