Sprecher DB fällt eindeutiges Urteil zu Weidner (in Stuttg. Zeitung)

DB-Sprecher Basedow räumt nur ein: „Herr Weidner hat es geschafft, uns in der Öffentlichkeit in ein schlechtes Licht zu rücken.“

Und nun wissen wir auch, warum Stuttgart nun der neue Nabel der Buxenwelt sein sollte: Dabei hatte der Verband, dem etwa 115 Burschenschaften aus Deutschland und Österreich angehören, Stuttgart auch als Treffpunkt gewählt, um die „schlechte Atmosphäre von Eisenach nicht zu reproduzieren“, wie der Verbandssprecher Christoph Basedow erklärte.

Weiter bei Stuttgarter Zeitung „Blessuren vom rechten Rand – Burschentag in Stuttgart“.

Advertisements

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s