DLF: 5 Min über Burschenschaften „Wir haben NPD-Mitglieder und das bestreiten wir auch nicht!“

In manchen Burschenschaften sind einige Mitglieder klar und öffentlich rechtsnationalistisch positioniert, zum Missfallen der liberalen Mitglieder. Deren Versuche, dagegen anzugehen, werden torpediert. Das geht so weit, dass beispielsweise in Eisenach die Oberbürgermeisterin Katja Wolf (Linke) über ein Ende der traditionellen Burschentage in ihrer Stadt nachdenkt.

Ein Beitrag des Deutschlandfunks über Burschenschaften in der Sendung Campus & Karriere vom 4.10.. Mit Statements von Christian Becker und Katja Wolf.

Weitere genannte Namen: Burschenschaft Normannia Jena, Ralf Wohlleben, Burschenschaft Hannovera Göttingen, Alte Breslauer Burschenschaft der Raczeks.
Am 17. September berichtete DLF Campus & Karriere bereits über das Thema rechtsextreme Burschenschafter: Klicken zum Beitrag.

Advertisements

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s