Nächster Buxenprozess: Becker vs MB/ Strassennazis/ DB dabei

Matthias Brauer, Raczek-Burschenschafter, in Frankfurter Rundschau, 1.6.12

MB, Raczek-Burschenschafter, in Frankfurter Rundschau, 1.6.12

MB, Alte Breslauer Burschenschaft der Raczeks, Vorstand Deutsche Burschenschaft für Nachwuchsarbeit, fühlt sich dem Thema Strassennazi-Burschenschafter einnehmend verbunden.

Und MB möchte daher wegen Strassennazis gegen Christian J. Becker, Raczek, einen Gerichtsprozess führen. Wie schon Weidner wegen der Bewegung. Brauer beansprucht die Urheberschaft an Strassennazi-Fotos.

Das finden wir sehr gut. Mit Weidner hatten wir das Thema akademischer Rechtsextremismus vor Gericht, mit MB die nächste schärfere Stufe, nämlich das Thema militanter Buxen-Neonazismus.

Ist doch MB in dieselbe Falle wie Weidner getappt. Dürfen wir dank ihm doch gleich mehrere Büchsen der Pandora medial und juristisch öffnen:
1. Strassennazi-Burschenschafter
2. Verbindungen von Burschenschaftern zu Ku Klux Klan
3. Verbindungen der Vorsitzenden Burschenschaft Redaria-Allemannia zur NPD-Burschenschaft Dresdensia
4. Verbindungen von Burschenschaftern zur NPD
5. Verbindungen von Burschenschaftern zur Neonazi-Szene
6. Verbindungen von Burschenschaftern zu Hells Angels

Wir danken MB dafür, dass wir ihn und seine Rostocker Burschenschafter-Anwälte vor Gericht wieder medial und juristisch präsentieren dürfen.

Das wird ein Spass wie die Präsentation von Weidner und Clemens vor dem Landgericht Bonn am 4.7.  TV und alle wichtige Medien berichteten.

MB und seine Anwälte bieten eine schöne Steilvorlage, endlich das Thema Strassennazi-Burschenschafter vor Gericht und Medien zu bekommen. Ihre Namen und Gesichter werden bundesweit bekannt werden. Dafür sollten wir PR-Honorar nehmen.

MB fühlt sich dem Thema Strassennazi-Buxe sehr sehr nah.

MB ist bekannt geworden durch seinen Artikel in der Frankfurter Rundschau wegen seiner Kreuzverbrennung. Etwas untypisch für Burschenschafter. Eher typisch für Kukluxklan.

Brauer ist bekannt geworden, weil er sich von unserem Anwaltshund Cosma Shiva beleidigt fühlte, der ihn auf Facebook einen Nasi genannt hatte. Die Rechtsanwaltskammer Hamburg schrieb ihm daraufhin, dass ein Nasi jemand mit langer Nase sei, der eingeschränkte Fähigkeiten habe.

Sein Rostocker Anwalt Axel Schwier in der Kanzlei http://www.rostockeranwaelte.de ist bei der bekannten Burschenschaft Dresdensia-Rugia Gießen mit bekannten NPDlern und gleichzeitig bei der derzeitig Vorsitzenden Burschenschaft der DB Redaria-Allemannia Rostock. Schönes Medienthema.

Der weitere Anwalt der Kanzlei, Thomas Penneke, ist ebenfalls  bei der derzeitig Vorsitzenden Burschenschaft der DB Redaria-Allemannia Rostock. Er verteidigte den Neonazi Glewe und wird laut einem Portal der „Hausanwalt der Neonazis McPomms“ genannt. Schönes Medienthema.

Der weitere Anwalt der Kanzlei Sven Rathjens, ist ebenfalls  bei der derzeitig Vorsitzenden Burschenschaft der DB Redaria-Allemannia Rostock. Er ist bekannt geworden weil er laut Bild einen Hells Angels-Präsidenten verteidigt hat. Schönes Medienthema – Hells und Buxen.

In freudiger Erwartung reiben wir uns die Hände, danke MB. Buxen kreuzen die Klingen vor Gericht. Bundesbrüder kreuzen die Klingen vor Gericht. Demokratischer Buxe kreuzt mit kreuzverbrennendem Nasi-Buxen die Klinge vor Gericht.
Schöne Stories. Cosma Shiva jault schon vor Freude.

Advertisements

4 Antworten zu “Nächster Buxenprozess: Becker vs MB/ Strassennazis/ DB dabei

  1. Bitte nicht Dresdensia-Rugia Giessen mit Rugia Greifswald verwechseln!
    Die Greifswalder Rugier hatten Bezüge zu den Giessenern, die sind aber gekappt!

    Gefällt mir

    • Axel Schwier, Redaria-Allemannia Rostock, ist auch bei Dresdensia Rugia Gießen. Also solcher Dresdense war er bei Tramizu unterwegs.
      Also keine Sorge, dass wir Dresdensia NPD mit Greifswalder verwechseln. Aber danke für Ihren möglichen Hinweis auf eine Verwechslungsgefahr.
      Da Schwier drei Z! hat, beglückt er neben Redaria und Dresdensia noch eine dritte B!

      Gefällt mir

  2. bpabpa47 (Becker): Sie beweisen wieder, dass Sie wenig aus Ihrer Aktivenzeit mitgenommen haben, sonst wüssten Sie, wie es zum dritten Z! kommt. Wir warten übrigens immernoch auf die versprochenen Bilder aus Prag!

    Gefällt mir

    • Schon zu meiner Zeit hat man die Doppelzirkel-Dresdensen auf BTen nur mit einer Kneifzange angefaßt und einen weiten Bogen um die NPD-Aktivisten gemacht. Tempora mutantur, nos et mutamur in illis: heute hocken sie mit ihren lila-grünen Sommer und Wintermützchen als Bonner Dreibänder mit braunem Herzen in der Johannes-Henry-Strasse. Nicht mehr lange.

      Sie sind mal wieder ein typischer feiger Braunbuxe. Klappe weit auf dem BT und Paukboden aufreissen, auf dem Mensurboden mucken und sich hinter Zeitungen verstecken. Und anonym kommentieren. Feiges BraunPack.

      Gefällt mir

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s