Raczeks medial: Wie beim Ku Klux Klan

kitchenhttp://www.linksnet.de/de/artikel/27713

Auszüge aus LOTTA

„Weidners Behauptung, der Bonhoeffer-Mord sei „juristisch gerechtfertigt“, war danach nur noch das Tüpfelchen auf dem i. Und: Weidner ist bei den Raczeks nur einer von vielen, deren Rechtsaußen-Aktivitäten Wellen schlagen.

Beispiele? Nun gut, Nico Ernst, einst im Umfeld der Kameradschaft Rhein/ Ahr anzutreffen, hat die Raczeks mittlerweile nach internem Zwist verlassen und ist nur noch beim Bonner Kreisverband von pro NRW aktiv. Alexander Jungbluth hat diverse Beiträge für die ultrarechte Blaue Narzisse verfasst, darunter einen, in dem er über Thore Stein berichtet. Raczeks-Aktivist Stein war 2008 vom Bonner RCDS vor die Tür gesetzt worden – weil er sich nicht „von extremistischem Gedankengut“ abgrenze. „Extremismus“ bei den Raczeks? Aber bitte! Kampf gegen „Extremismus“ war die Motivation, die Lars Normann aus der Johannes-Henry-Straße 18 in Bonn – dort haben die Raczeks ihr Haus – dazu trieb, beim emeritierten Bonner „Anti-Antifa“-Professor Hans-Helmuth Knütter über die Zeitschrift blick nach rechts und deren angebliche Kontakte zu einem angeblichen Linksextremismus zu promovieren. Dass Heinrich Bünger, Alter Herr der Raczeks, einst von einem italienischen Gericht wegen Beteiligung an Anschlägen im Zusammenhang mit dem Südtirol-Terrorismus zu 20 Jahren Haft verurteilt wurde, ist gegenüber den Aktivitäten etwa von Pierre Pauly ein alter Hut. Pauly, nach Eigenangaben Raczeks-Mitglied, hat das Kunststück geschafft, als Führungsfigur der neonazistischen Kameradschaft München im jüngsten Jahresbericht des bayerischen VS namentlich genannt zu werden – und das übrigens auch in seiner Parallel-Eigenschaft als Aktivist der Münchener Burschenschaft Danubia. War’s das? I wo denn.
Jugendarbeit und Sport

Da wäre beispielsweise noch Björn Thomann. Von 2007 bis 2009 arbeitete er für den Landschaftsverband Rheinland und verfasste Kurzbiographien für dessen Internetportal „Rheinische Geschichte“. Dort lobte er das Burschenschafter-Idol Ernst Moritz Arndt („Laßt uns die Franzosen nur recht frisch hassen“) als „Visionär und Impulsgeber der deutschen Einheitsbewegung“ und teilte über den NS-Bildhauer Arno Breker mit: „Die Verfemung Brekers in Deutschland steht im Gegensatz zu seiner hohen Reputation im Ausland.“ In einer Ausgabe des internen Mitteilungsblatts der Raczeks, das er verantwortlich herausgab, mokierte Thomann sich 2011 über „das anmaßende Auftreten des Zentralrats der Juden“, dem sich „die deutsche Politik widerstandslos unterworfen“ habe. Neben ihm muss noch Raczeks-Mitglied Matthias Brauer erwähnt werden, DB-Verbandsobmann für Jugendarbeit und Sport. Über Brauer berichtete die Frankfurter Rundschau, er sei 2007 bei der Burschenschaft Marchia Bonn ausgeschlossen worden, weil er in deren Garten ein Holzkreuz aufgestellt und es unter lautstarkem „Heil White Power!“-Geschrei niedergebrannt habe – ein beim Ku Klux Klan durchaus üblicher Brauch. Brauer fand nach seinem Rausschmiss Zuflucht bei den Raczeks und kümmert sich nun um die Nachwuchswerbung der DB.

Die Raczeks haben auch jenseits der Funktionärsebene massiv versucht, die Entwicklung der DB zu beeinflussen. Ihr Alter Herr Joachim Paul, Lehrer an der Ludwig-Erhard-Schule in Neuwied (RLP), beispielsweise beteiligte sich an dem Versuch, mit dem Verfassen eines „Strategieprogramms“ die Brüche im Verband notdürftig zu kitten. Das Vorhaben scheiterte, nachdem interne Taktierereien des ultrarechten Flügels durch Indiskretionen an die Öffentlichkeit gedrungen waren. Es folgte der Crash auf dem diesjährigen Burschentag.“

Den ganzen Artikel gibt es auf http://www.linksnet.de/de/artikel/27713

Advertisements

Gerne können Sie sich mit einem Kommentar in die Diskussion einbringen. Motto: Farbe tragen heißt Farbe bekennen, heißt Namen nennen. So wie wir. Sonst no comment. Und aus gegebenem Anlass: Bitte bleiben Sie sachlich beim Kommentieren. Für den Inhalt der Kommentare sind die Kommentarschreiber verantwortlich. Und geben Sie sich einen eindeutigen Nickname, denn lauter "Anonyms" können nicht besonders gut miteinander diskutieren. Danke für Ihren Beitrag.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s